• Vor gut einer Woche habe ich zwei Paar Pseudomugil gertrudae Aru II bekommen - wunderschön und haben sich auch schon gut eingelebt. Schon einen Tag später finde ich Eier im Laichmopp und separiere die voller Freude. Entwickeln sich gut und schon eine Woche später schlüpft der erste Fisch. Freu, freu, aber irgendwie komisch, normalerweise brauchen die länger...
    Als ich wieder den Laichmopp durchsuche, finde ich Eier in 2 verschiedenen Farben. Okay.... Ich schau mir also den Jungfisch nochmal genauer an und ja, das ist definitiv ein Hechtling. Däh! XD Auch der nächste JF der schlüpft ist Hecht. Ich hoffe irgendwann kommen auch nochmal Blauaugen dabei raus ^^


    Die Nacktlauben haben längst raus gekriegt, dass man das Moos auf Perlhuhneier durchsuchen muss, wenn die kleine Gesellschaft ihre Tänzchen aufführt - inzwischen sind die so gut darin, dass ich fast keine Perlieier mehr finde. Verdammt schlaues Viehzeug XD
    Artbecken hätte schon was für sich, aber ich kann einfach nicht so viele Becken stellen wie ich Fische haben will :D


    Und die dusseligen Chlamydogobius ranunuculus laichen nicht obwohl ich die auf Händen trage - vielleicht WEIL ich sie auf Händen trage. Demnächst schmeiß ich mal ein Trio von denen in einem techniklosen Becken auf die Terrasse Oo.

  • Hey,


    also meine Pseudomugils haben den Laichmopp meist links liegen gelassen und lieber die Pflanzen genommen. Außerdem sind auch bei mir die Corys blitzschnell, wenn sie sehen, dass die Blauaugen laichen. Habe jetzt genau 1 (!) Jungtier, welches ich zufällig an der Wasseroberfläche entdeckt habe und separiert habe. Leider sind meine Blauaugen schon sehr alt und es werden alle paar Wochen weniger durch Altersschwäche. Jetzt sinds nur noch 2 M + 1 W.


    Aber ich will auf jeden Fall mir nochmal neue zulegen (eventuell dann die paskai red neon, vll klappt das ja mit andreas hier aus dem Forum) und diese dann in einem Keilbecken halten und gucken wie es da mit der Vermehrung ohne großen Aufwand läuft.


    Das mit den zu wenig Becken kann ich mit meinen 4 auf jeden Fall bestätigen :D

  • Widder : jo mit den Grundeln mach ich dann auch ernst :D


    DanielZ : Schade, dass deine schon aussterben D: Weißt Du welche Pflanzen seine BA gerne genommen haben? Ich hab zB nix "fusseliges" in dem Becken, eben damit sie den Laichmopp als 1. Wahl haben.
    Andreas paskai Eier sind grade hier angekommen, ich hoffe das klappt.


    Keilbecken wäre schon nett :D Vielleicht bau ich mir da mal eins und tu da immer für ein paar Wochen die zu züchtenden Fische rein, denn für jede Art ein eigenes geht definitiv nicht ^^


    Viele Grüße
    Birthe

  • Hey,


    also ich habe etwas Javamoos und etwas in Richtung "Zartes Hornblatt" drin. Bin absolut kein Pflanzenexperte ?( Ist eigentlich auch das einzige Becken mit mehreren Pflanzen. Die Welse und Ostafrika-Barsche haben nur Anubias.


    Also mehr als 3 Eier konnte ich zumindest nie entdecken und dafür war mir das zu umständlich immer den Mopp zu durchsuchen. Hab aber gelesen das Keilbecken soll ganz gut klappen und werde das auf jeden Fall versuchen. Ist bei mir auch die einzige freileichende Art, daher kann die da dauerhaft drin wohnen bleiben ;) Berichte bitte weiter von den paskai-Eiern und wie das klappt, wäre sonst auch eine Möglichkeit für mich. Wie habt ihr das beide sonst so geregelt (gerne auch per PM sonst).

  • Hallo!


    Ok das Javamoos nehmen die sicher dankend als Alternative an ^^ Stimmt schon, Moppsuchen ist ziemlich mühsam besonders wenn man nur wenige laichreife Weibchen hat und immer nur so Kleckerkram dabei rumkommt, aber hilft ja nix XD Meine Cyanodorsalisbestand baue ich immer noch von 3 Urweibchen her auf, das zieht sich. Ich werde berichten :)

  • So jetzt ist endlich das erste Fischbaby im Netzkasten das ein Blauauge (gertrudae II) zu sein scheint, kein Hechtling. EINS. EIN EINZGIES. Leute Leute XD Aber ich glaub ich hatte immer mal ein Blauaugenei zu fassen, die sind einen Tick kleiner und nicht bräunlich. Sollten hoffentlich noch mehr werden.


    Die paskais schlüpfen grade vor sich hin. Ich bin etwas verwundert, weil die noch einen recht großen Dottersack haben, das bin ich von den cyanodorsalis nicht gewohnt. Fressen auch nicht sofort, aber die, die schon ein paar Tage alt sind, nehmen jetzt Pantoffeltierchen, das ist schonmal gut :)
    Und strahelnd blaue Augen haben sie schon :D


    Viele Grüße
    Birthe