128 Liter neu

  • Moin,
    mit einem Einblick in dieses Becken wünsche ich euch schöne Feiertage.
    Die Zeit fürs Forum wird da noch enger, ist hier doch einiges vorzubereiten.


    Die Gabelschwänze wollten wohl wissen, wer sich am besten zum Fest rausputzt.



    Die Neonhalbschnäbler kamen auch mal ein wenig tiefer, so war ein Bild möglich.



    Und auch Klebes Sonnenstrahlfische hielten ein wenig still.



    Ich wünsche ruhige, friedliche und besinnliche Feiertage.
    Genießt die hoffentlich freien Tage im Kreise eurer Lieben.



    weihnachtliche Grüße


    Erich

  • Hallo Erich,


    auf dem 4.Bild, am Anfang des Berichtes, ist in der linken, oberen Ecke eine Pflanze zu sehen, deren Namen mich interessiert.
    Bei mir wucherte diese Pflanze, wurde mehrfach gekürzt und droht jetzt einzugehen. Ableger dieser Pflanze halten sich in zwei anderen Becken noch so lala.


    Einen angenehmen Sonntag wünscht dir


    Eberhard

  • Hallo Hardy,
    meinst Du das Hornkraut, das ist bei mir auch immer Glücksachr.
    Obwohl man es als einfache Pflanze weiß, es wird nicht immer
    in jedem Wasser etwas.


    Gruß


    Erich

  • Hallo Erich,


    ja, danke, habe den Namen eingegeben und es glich meiner Pflanze. Aus deinen Worten entnehme ich, besondere Maßnahmen zur Genesung der Pflanze kann ich gar nicht veranlassen. Gut, werde es meinem geringen Erfahrungsstand bei einem Versuch belassen.


    Eine Zweite, ähnliche Pflanze habe ich, da ist der jeweilige Blattkranz am Stängel 2 - 3 cm auseinander.
    diese Pflanze steht noch satt im Grün, wächst aber sehr langsam


    Wenn du mir den Namen auch noch nennen kannst, sieht meine Welt wieder etwas besser aus :2daumen:


    es grüßt Eberhard

  • Hallo Birthe,


    ja, das ist die von mir gemeinte Pflanze, die kleine Ambulia. Also KLEIN ist nun in den Beschreibungen eine Untertreibung. Immerhin musste ich drei verschiedene Beschreibungen von der Limnophila sessiliflora aufrufen
    um ein vergleichbares Abbild zu meiner Pflanze zu bekommen.


    Danke und angenehme Stunden


    Eberhard

  • Moin,
    vor dieses Becken habe ich nur mal die Kamera gehalten.
    2 vorzeigbare Exemplare sind mir vorbei geschwommen.


    Gruß


    Erich

  • Update


    Dieses Becken hat eine fast komplewtte Umgestaltung erfahren,

    gestalterisch wie auch vom Besatz her. Hier waren ja einige Fische aus

    meinen Beckenauflösungen gelandet. Einige arten konnte ich abgeben,

    einige Neuzugänge vor 1,5 Jahren haben nicht überlebt.

    Die ganzen Anubia sowie das meiste Holz und Moos sollte weichen.

    Heute sieht das Becken nun so aus, auf dem Oktoberfest gestern konnte

    ich noch ein paar Bund Pflanzen erwerben, ebenso ein paar Pärchen Fische.


    An Besatz sind die Zwergtigerschmerlen natürlich geblieben, sie mag ich

    richtig gerne. Jetzt bei einem stärkeren Besatz kommen sie auch recht häufig

    vor, Futterkonkurrenten tragen dazu bei.


    Die Cor. similis sind ebenfalls geblieben, tolle Panzerwelse.


    Neu hinzugekommen sind Endlerguppys. Ich habe Gupys noch nie gehabt,

    finde sie aber als Endler sehr hübsch und schön bunt.


    Auf der Börse in Bargteheide konnte ich eine Gruppe Endler Wildguppys erstehen




    gestern in Pinneberg 3 Pärchen sehr hübsche. 1 Paar Leopard Endler,


    1 Paar Chinablau Endler,


    den 3 Namen habe ich vergessen, die Namen sind aber

    ja oft Fantasienamen der Züchter.




    Da ich nicht zur Weitergabe züchten möchte habe ich sie in einem Becken, da

    kommt dann ein schön bunter Bestand raus. Bin schon gespannt und neugierig.

    Die ersten Jungtiere paddeln schon durchs Becken, es werden wohl immer welche

    durch kommen.



    Gruß


    Erich

  • Ha, bist du auch bei der Guppymischung gelandet XD ich ja auch. Die kleinen sind echt ganz nett, ich hab inzwischen auch zwei Mischzuchtgruppen und zwei reine Zuchtgruppen. Hübshc allesamt, der 50/50, halb klassisch Endler, halb snakeskin, ist ja besonders nett. Ist entspannte Fischhaltung, einfach, ungeheizt und sie halten ihre Becken selbständig sauber ^^

  • Moin,

    mal wieder ein Schwenk durch dieses Becken.

    Auf meiner Lieblingsbörse in Bargteheide konnte ich schöne

    Pflanzen erwerben. Unter anderem eine Rotalla, aus Geschäften

    kamen Ludwigia palustris, Bacopa carolinia, Hygrophila polysperma `sunset`

    und Nesaea crassicaulis dazu.


    Der Besatz an Endlerguppy,




    Cor. nanus, Dornaugen und Zwergtigerschmerlen

    ist geblieben, sie haben sich gut vermehrt. Vereinzelt sehe ich noch ein paar

    Garnelen. Schnecken in einigen Sorten, dank Franzy wieder aufgestockt gibt

    es auch noch. Auf den Bildern sieht man noch ein paar Fadenalgen, recht kurz

    als Nest zusammen gehalten, dagegen kämpfe ich noch an. Hier ist gerade Futterzeit angesagt.


    Die Scheiben werde ich nächstes mal besser putzen. Ansonsten gefällt mir das Becken zur Zeit sehr gut.


    Gruß


    Erich

  • Update

    Von einer Beckeneinrichtung aus Berlin zurück bekam ich recht viele und gute Pflanzen mit.

    Mein Sohn hatte viel zu viele bestellt, so kam ich zu einem Pflanzenschatz.

    Meine drei kleinsten Becken konnte ich so fast komplett neu bepflanzen, die ursprünglichen

    wanderten in das große Becken. In einem riesengroßen Zooladen fand ich noch eine perfekte Wurzel

    zum bepflanzen, die sackte ich dann auch noch ein.

    Das Becken wurde komplett ausgeräumt, der Boden gespült, ein Stein mit Javamoostrident beklebt.

    Die Wurzel bekam eine gute Portion Bucen auf geklebt, geht mit Geelsekundenkleber bestens.

    Die Wurzel habe ich mit flüssigem Sekundenkleber und aufgebröselte Zigarettenfilter (reine Baumwolle)

    auf 2 Steine geklebt. Das hält bombenfest und nichts treibt auf.

    Um die Wurzel im rechten Bereich ist Juncus repens gepflanzt.

    Vorne links im Becken Ronippa aquatica, dahinter Staurogyne repens, Cryptacoryne willisii

    Rotalla Long Leaf und ganz hinten Murdannia keisak. Dazwischen noch 2x Ericaulon Vietnam.

    Nun hoffe ich natürlich dass alles gut anwächst, ausdünnen kann ich später aufgrund der Masse und der

    verschiedenen Sorten immer noch. Einige Steine mit aufgeklebten Bucen liegen da auch noch drin.

    Eine große Amanogarnele ist eingezogen, weitere folgen noch. Am Besatz hat sich sonst nichts geändert,

    den Tigerschmerlen gefällt es offenbar am besten, sie sind unentwegt im Becken und um die Wurzel

    unterwegs, vorher lebten sie mehr im Verborgenen.

    Das Becken steht jetzt so gut 3 Wochen, alles ist angewachsen und die Bucen blühen unentwegt.


    Gruß


    Erich

  • Die Sekundenkleber-Zigarettenfilter-Technik kenne ich von Sascha Heuer. Das klappt aber nicht mit jedem Filter und auch nur mit flüssigem, (nicht Gel Sekundenkleber). Es scheint auch mit einigen teureren Sekundenkleber schlechter zu funktionieren als mit den ganz billigen. Cyanacrylat ist halt ein Oberbegriff einer Gruppe von Verbindungen. Da scheint es Unterschiede zu geben.


    Bucen sind eine tolle Pflanzenart, ... Sie gehören zum den wenigen Arten, die noch im großen Stil privat gehandelt werden, da die Gärtnereien nur ein paar Arten kultivieren und sie sich nicht gut "industrialisierten" lassen.


    Gruß Alex