2x Stromausfall in 4 Tagen

  • Moin moin,


    Super nachdem am Donnerstag für 2,5 h der Strom weg war, ist heute Nacht der Strom 6 h weg gewesen...


    Am Donnerstag habe ich zwischendurch mal durch den Luftheber gepustet, heute Nacht die Pumpe abgeschaltet, nach vier Stunden den Filterschwamm in einen Eimer mit Aq-Wasser gegeben und den kleinen etwas kaltes Frischwasser in Aq gegeben. Als der Strom wieder an war, habe ich den Filter zwei mal in Aq-Wasser ausgedrückt ( War total glibberig) und dann alles wieder in Betrieb genommen, nachdem ich 20% Wasser wieder zugegeben hatte. Glücklicherweise haben wir ja nur Cory Habrosus und den Kampffisch mit Schnecken und Amanos. Allen geht es soweit gut, NO2 ist nicht nachweisbar.


    Muss ich jetzt noch etwas beachten? Das Aq (60 l) läuft seit Weihnachten. Wasser, Kies und Co. wurden aus de kleineren mit übernommen.

  • aber wenn du es besser weist , warum hast nicht eine Antwort auf ihre Frage geschrieben


    Sorry Andy, ich weiß es nicht besser, nur verstehe ich auch nicht was die täglichen Wasserwechsel außer Streß für die Fische bewirken sollen, wenn die WW doch in Ordnung sind? NO2 = 0 !
    Genauso wenig verstehe, ich warum man in ein stehendes Becken (Pumpenausfall/ Heizungsausfall) zusätzlich kaltes Leitungswasser kippt?
     ?(

    Grüße vonne Küste

    walter

    Wer Aufschlägt sollte mit nem Return rechnen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von blue-a ()

  • Hallo Walter


    Ich hätte bedenken das nicht genügend Sauerstoff im Becken sich befindet , wegen dem Ausfall der Pumpe. Kaltes Wasser wurde ich auch nicht nehmen sondern lauwarmes Wasser 25 Grad. Das das stress für die Fische ist schon klar aber lieber ein wenig stress wie alle Tod. Man kann es ja auch vorsichtig gestalten den WW und nicht mit dem Hammer drauf schlagen. Aber ok so macht jeder es anderes , der eine macht sein WW einmal im Monat und Ich jede Woche .


    Gruß Andy

  • hätte bedenken das nicht genügend Sauerstoff im Becken sich befindet , wegen dem Ausfall der Pumpe. Kaltes Wasser wurde ich auch nicht nehmen sondern lauwarmes Wasser 25 Grad.


    Du bedenkst dabei dann auch gleich das warmes Wasser bei 25° (ca 8mg/l) auch 1/3 weniger Sauerstoff beinhaltet als kaltes aus dem Hahn bei durchschnittlich 8-10° (12 mg/l) ?!
    Und Du dann auch das Aqua Wasser von Sauer ph 6,8 in Lauge ph > 7 verwandelst, Trinkwasser liegt bei ph 7,8
    Aber laß gut sein, jeder sammle seine Erfahrungen.
     
    Und meine ist nach dem Beckenbruch, die Fische können in Ruhe mehr ab als wir denken.
    Ich hatte drei 20 ltr Eimer mit Aqua Wasser gefüllt und alle Fische darin aufgeteilt.
    24h später gab es dann die zwei Notbecken, die wurden mit dem Wasser aus den Eimern und den Fischen gefüllt.
    Die Temperatur war auf 20° runter. Deshalb hab ich erstmal Heizung und Luftheber reingehängt.
    Als das einige Zeit lief wurde literweise Frischwasser nachgefüllt, bis die Becken gefüllt waren.
    Die Fische haben die Prozedure unbeschadet überstanden. Und auch vier Wochen ohne großen Wasserwechsel in den Notbecken überlebt.
    Was Frischwasser und Temperaturschock bei Fischen bewirken kann, weißt Du doch bestens aus Deinem nahen Umfeld.

  • Andy


    Du schreibst, dass du jede Woche Wasserwechsel machst. Sind deine Wasserwerte denn schon nach einer Woche so schlecht? Oder ist dein Aquarium überbesetzt, oder hat nur wenig Pflanzen?


    Ich würde nie einen Wasserwechsel machen, wenn die Werte total im "grünen" Bereich sind. Das hätte für mich keinen Sinn.


    C.-D.

  • Habe in 60l, 5l kaltes Wasser gewechselt, warm war aufgrund des Stromausfalls nicht möglich...
    Sollte eben die O2 Konzentration erhöhen ;-)


    Werte weiterhin o.k., Wasser klar, Fische o.k., wobei ich mir um die keine so großen Sorgen machte, holen sich zur Not ja athm. O2, aber meine Amanos... Mir ist noch nicht ganz klar, wieviel Wirbellose benötigen und meine Schneckchen sagen auch, dass alles i.O. ist, sie sind brav da, wo sie hingehören 8-)


    Hatte am Anfang nur Rennschnecken und immer einen WW gemacht, wenn sie auszogen, da habe ich einfach den Bioindikator verwendet. Auch als die 3 KaFi einzogen. Erst als ich die 2 Kafi gegen 5 Amanos getauscht hatte, habe ich mit Wasserwerten angefangen...

    Computer sind dazu da Probleme zu beheben, die man ohne sie nicht hätte... :rolleyes:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kat () aus folgendem Grund: Ww und ww doppelt verwendet

  • Hallo Kat,


    so einen Stromausfall verkraftet ein eingefahrenes Süßwasserbecken normalerweise problemlos. Mal vergessen, nach dem WW den Filter wieder an zu machen und das erst am nächsten morgen merken, haben mir meine bisher auch immer verziehen :whistling: Also einfach beobachten und sonst alles wie immer machen wär meine Devise.


    cdonline : und Andy19 : solltet ihr die Altwasser gegen regelmäßig Wasserwechsel Diskussion anfangen wollen, bitte gerne einen neuen Thread dafür aufmachen ;)


    Grüße
    Birthe