silikon neu oder geht dies so

  • hallo leute,


    bin Patrick komme aus stuttgart und möchte aus meinem vorhanden aqarium dieses zum aqarium machen.
    davor waren dort mäuse untergebracht.


    jetzt habe ich das problem das meine mäuse damals die silikonschicht sehr stark strapeziert haben dieses
    mit ihrer krallen an teilen weggekratzt haben.
    Die frage ist jetzt ob ich dies zwingend neu machen muss.


    Habe schon mich erkundigt was das neumachen dier fugen angeht.
    Ist soweit ich gelesen habe kein hexenwerk.


    Danke im voraus
    Patrick

  • Moin Patrick.


    Von welcher Beckengröße reden wir hier? Bei kleineren Becken ist ein Neukauf günstiger als selbst kleben. Bei angenagten oder angekratzten Nähten würde ich das Becken nicht mehr mit Wasser füllen.


    Wenn du unbedingt die Silikonnähte selbst erneuern möchtest, ist das recht aufwändig. Das gesamte Becken muss sauber auseinander geschnitten werden. Von allen Scheiben müssen dann die Silikonreste wirklich rückstandslos entfernt werden. Die Klebeflächen müssen fettfrei sein. Am besten mit Aceton alles reinigen.
    Zum Verkleben dann nur Aquariumsilikon benutzen. Normales Silikon ist nicht geeignet. Auf gleichmäßige Nähte achten dabei und wirklich alles gut durchhärten lassen. Das kann je nach Nahtstärke bis zu 2 Wochen dauern.


    Ich würde mir auf keinen Fall ein Becken selbst kleben. Dafür fehlt mir die Erfahrung und mit wäre das Risiko zu groß, das da eine Naht undicht wird. Bei einem sebst geklebten Becken wird auch keine Versicherung den Schaden übernehmen.

  • Also ich hab n selbstgeklebtes 65l Becken :whistling: War auch ein Hamsterbecken und entsprechend beschädigt. Aber Wolfgang hat völlig Recht, man muss super sorgfältig sein und eigentlich lohnt sich der Aufwand nicht. Zumal Aquariensilikon schon gegen 10 Euro kostet - dann kauf dir lieber ein neues Becken. Schau dich bei (Internet-) Kleinanzeigen um, da werden dir die hinterher geschmissen.
    Ohne Foto können wir das Maß der Beschädigung jetzt auch nicht wirklich beurteilen.


    Grüße
    Birthe

  • Ich habe auch schon einmal ein 300 Ltr. Aquarium neu gebaut. Aber mit einem kleinen Alurahmen, den ich mit Silikon von außen auf die Scheiben aufgeklebt habe.
    Als Boden habe ich dann eine 8 mm Aluplatte genommen, da ich einen unebenen Dielenboden hatte und verhindern wollte, das die Bodenplatte reist! Gleichzeitig habe ich dort einen Abfluss für den Wasserwechsel eingebaut. Alles wurde "normalen" Sanitär-Silikon verklebt.


    Das Untergestell habe ich aus Vierkantrohr (Eisen) mit verstellbaren Füßen (so etwas bekommt man ja leider nicht im Fachgeschäft, warum auch immer) hergestellt.


    Das Becken (Süßwasser) hatte ich fast 8 Jahre und es war immer dicht, auch ohne Aquarium-Silikon. Ich weiß natürlich nicht wie sich das "normale" Silikon bei einem rahmenlosen Aquarium verhält.

  • Moin.


    Die Haltbarkeit von Sanitärsilikon ist nicht das Problem.
    Sanitärsilikon enthält aber verschiedene Zusatzstoffe, die Schimmel und
    Algenbildung verhindern sollen. Wenn die sich im Aquariumwasser lösen,
    kann das zu Problemen mit den Aquariumbewohnern führen. Wenn du mit
    einem Rahemn nur von außen klebst, besteht dafür allerdings keine sehr
    große Gefahr.


    Deshalb wird für den Aquariumbau giftfreies
    Silikon verwendet. Das findet man im Baumarkt auch als Küchen- oder
    Lebensmittelsilikon.

  • Das Becken (Süßwasser) hatte ich fast 8 Jahre und es war immer dicht, auch ohne Aquarium-Silikon. Ich weiß natürlich nicht wie sich das "normale" Silikon bei einem rahmenlosen Aquarium verhält.


    Genau, die Lösungsmittel und Anti-Pilzstoffe (Gifte) im normalen Silikon werden völlig überbewertet. Zynik aus
    Frage: warum gibt es Silikon für: 1) Sanitär 2) Lebensmittel/ Küchenbereich 3) Aquarien 4) normale Anwendung ?
    liegt es vielleicht doch an den jeweiligen Inhaltsstoffen ?

  • In den 8 Jahren, wo ich das Aquarium hatte, waren an Krankheiten nur Pünktchen aufgetreten. Kein Bewohner hatte in dieser Zeit irgendwelche sehbare Vergiftungserscheinungen. :fisch: