260l Technikspielwiese im Wohnzimmer

  • Ich möchte Euch heute mein weißes Juwel Vision 260 vorstellen.


    Filter: Juwel Bioflow 6.0
    Beleuchtung: 2 x Juwel HiLite Day 54W T5 + Hintergrundbeleuchtung
    CO2: D501 DIY CO2 Generator an Glasdiffusor



    Bodengrund:


    40l schwarzen Lavamulch gedüngt mit JBL Vulcano Powder und Zoo und Co Bodendünger (fein) darüber 25 kg Aqua Colorsand schwarz (bzw. Antrazit) von Hornbach.



    Hardscape:


    Jeweils eine große Moorkienwurzel und eine Mangroven Wurzel bepflanzt und im Zentrum Drachensteine.



    Nach dem befüllen, musste ich jedoch die Wurzeln mit Steinen fixieren, da ich keine Zeit zum wässern hatte.



    Ich machte dann die nächsten Tage drei 90%ige Wasserwechsel um Trübungen des nicht gewaschenen Bodengrundes sowie etwaige Giftstoffe aus dem Becken zu entfernen. (War für mich einfacher als "der richtige Weg".) Nach an impfen des Filters und Bodengrundes mit Dennerle Filterbakterien und Filterschlamm aus dem HMF des alten Beckens zogen die Tiere in der zweiten Woche um...



    In der dritten Woche konnte ich dann bis auf 2 kleinere Steine auf der Moorkienwurzel die Gewichte entfernen und die Wurzeln an ihren richtigen Platz stellen. Daraufhin hab ich auch die Bepflanzung überarbeitet.



    Den Stein, welchen ich mittig in der Moorkienwurzel positionieren musste habe ich mit einer großen Portion Javamoos aus meinem 30er Becken versteckt.
    (Die RedFire Garnelen lieben es...)



    Viele Grüße Alex

  • Moin,


    das erste viertel Jahr ist um und ich gebe mal ein paar Updates zum Becken.


    Die Moorkienwurzel hat immer noch einen gewissen Auftrieb, weshalb ich einen Stein drauf belassen muß.


    Einige Pflanzen wachsen sehr gut, andere überleben gerade so...


    Daher habe ich letzte Woche mal die Beleuchtung überarbeitet:


    Zu den vorhandenen 2 x Juwel HiLite Day 54W T5 mit Juwel HiFlex Reflektoren gesellen sich nun vorne und hinten jeweils ein 1m U-Profil mit 3W kaltweißen- und Growlight-LEDs im Verhältnis 3:1. Somit wird die Lila Farbe der Growlights genügend überstrahlt.


    Für eine bessere Effizienz der Beleuchtung und einer gleichmäßigeh Verteilung habe ich auf jedem Leuchtbalken zwei paralleles Streifen aus jeweils 12 LEDs in Reihe montiert. Hierdurch teilt sich der Strom der Konstantstromquelle (650mA) in etwa gleichmäßig auf die beiden Stränge und die LEDs werden etwa bei 50% des Nennstromes betrieben. In einer Messung mit dem LUX-Meter konnte ich feststellen, dass die Effizienz (LUX/W) um etwa 30% gestiegen ist. Bei jeweils 3 parallelen LEDs am Nennstrom sind es sogar 66% mehr Leuchtkraft! Ab 4 LEDs verändert sich das Farbspektrum der LEDs sichtlicht.


    Bereits nach einem Arbeitstag konnte ich Erfolg verzeichnen... Die bisher gut wachsenden Pflanzen Vallisneria Gigantis und die Pflanze ganz rechts, die wie Haarnixe aussieht (auch ein Geschenk von Andy) fingen an mehr Sauerstoff zu produzieren, als das Wasser aufnehmen konnte (bläßchenketten).


    Nach etwa 3-4 Tagen sah ich dann, dass die Pflanzen, welche gerade so überlebten, wie Montecarlo Perlkraut, Papageinblatt usw. endlich frische Blätter ausbildeten.


    Da ich von der Mischung der kaltweißen und Growlights überzeugt bin, habe ich mal eine kleine Garnelenvase als neues Projekt mit so einer Lampe (4 mal 3W LEDs) ausgestattet. In ein paar Wochen werde ich dann berichten.


    Viele Grüße Alex

  • Hallo Alex


    Freut mich für Dich , Bilder davon würde uns allen freuen. Aber du wirst bald feststellen das die Pflanzen Mangelerscheinungen zeigen werden , weil sie jetzt mehr verbrauchen als vorher. Also wenn die ersten Anzeichen kommen , immer gut düngen .
    Viel Spaß .


    Gruß Andy

  • Ich hoffe mal, dass ich meinen Thread im LED-Hilfe Forum verlinkten darf: Low Budget China-LED Beleuchtung


    Das hab ich den Versuch ziemlich genau beschrieben.


    Bilder wollte ich nach dem anstehenden rescapeing machen, aber ich kann natürlich auch vorher/nachher machen.


    Zur Zeit Dünge ich oft etwas zu viel und muss dann immer Büschel von Fadenalgen sammeln gehen :-D Vielleicht sollte ich mit endlich mal die passenden Tröpfchentests kaufen.


    Hat jemand das nen Tipp, oder läuft es auf den JBL Koffer hinaus?


    Wenn ich mal wieder ein wenig Zeit loseisen kann wollte ich mit dafür dann auch ein Photometer bauen... Das Material liegt jetzt schon über einen Monat rum :-D


    Die Ideen sprudeln, aber zu erst kommt die Familie, dann die Spielereien...


    Gruß Alex

  • Hab heute mal wieder ordentlich grünrs gerupft...


    Mir persönlich ist es zu grün lastig...


    Das Mini Papageinblatt und der rote Lotus wachsen sogut wie gar nicht.


    Hab zur Zeit zu den T5 Röhren (2x54W) mit Reflektoren noch je zwei mal 0,5 Meter WW und KW LEDs (7W 36x5730@35lm).

    Also 2x3200 lm + Reflektor + 4x1260 lm > 11400 lm bei 270l sind das etwa 42 lm/l.


    Hab jetzt an mehreren Stellen den Boden gedüngt...


    Habt ihr Ideen für andere Pflanzen oder mögliche Ursachen?


    Gruß Alex

  • Uuuuuiiiiiii das ist aber hübsch!

    Das Phänomen, dass die roten Pflanzen nicht wachsen, ist interessant. Jetzt wäre super spannend, das Lichtspektrum zu kennen, kannst du das irgendwie messen? :D

    Eventuell hast du schön viel photosynthetisch wirksames rotes Licht, das von den grünen Pflanzen "gefressen" und verwendet wird, aber die roten spiegeln es weg. Währenddessen ist der blaue Bereich vielleicht schwächer und reicht nicht, um die roten Pflanzen zu "füttern" - zumindest nicht im Konkurrenzdruck gegen die grünen, die beides verwerten können?


    Viele Grüße

    Birthe


    (Ps - der link zum LED Hilfe Forum weiter oben führt inzwischen ins Leere, ist der Thread irgendwie verschoben worden?)

  • schöner Aufbau ! würd auch sagen falsches Licht.
    Teste grad den neuen Pflanzen-LED-Stripe mit UV-PlantRed-Royalblau auf 45° an der vorderen Tankkante.
      

    so sehen die Roten nach drei Wochen aus bei 60cm Wassersäule.
    Beachte auch das Ludwigia Repens Blatt hinter dem gelben Stein, richtig Licht hungrig für Farbe.

  • Ich hab ja noch genügend LED Streifen rum liegen... Ich teste erst mal vorne mit nem zusätzlichen KW Meter... nach nem Monat wenn sich nix tut probiere ich Neutralweiß aus.


    Wenn sich dann immer noch nix tut, kommen die Stripes in die Küche und ich geh bei Waveman Shoppen :daumenhoch:


    Bis dahin hab ich mir auch ne Halterung überlegt.


    Möglichkeit 1: Adapterprofil

    Möglichkeit 2: 2xT5 Stripe Halter

    Möglichkeit 3: Neue Alu Abdeckung fräsen


    Gruß Alex

  • Nach etwa einer Woche mit dem zusätzlichen Neutralweiss Meter scheinen die roten minimal besser aus zu sehen... Im Hintergrund explodiert jedoch plötzlich noch eine Pflanze von Andy, die sonst auch nur so rumdümpelte.


    Ich beobachte noch eine Woche und endscheide dann, ob ich mal das Spektrum Wechsel.


    Gruß Alex