Schlafen Fische?

  • Moin Zusammen,
    wenn wir Nachts mal das Licht im AQ einschalten, sehen wir unsere Fische ruhig im Wasser stehen. Schlafen sie dann tief und fest?
    Machen sie das in der Natur auch?

    Lieben Gruß Jürgen :pc1: 
    Auch das Beste stiftet, falsch verwendet,
    ein Unheil an, das seine Herkunft schändet.
    William Shakespeare

  • werden auch Fische ihr Schlafritual wie alle Wildtiere haben.
    Amüsiert hab ich mich früher über Guppies, die ließen sich gegen den HMF treiben und klebten da förmlich dran. Nachts konnte man beobachten wie Sie sich umdrehten und weiter schliefen.
    Bei den Brillianten ist zu beobachten, wenn das Licht runter fährt das Sie sich in der Gruppe sammeln, in den Strom stellen und dort verharren, bis einer zuckt weil Sie gestört werden.
    Die Sterbais versammeln sich bei mir immer unter der Holzbrücke zum Ausruhen.
    Das ist eben der Vorteil eines leichten grünen Nachtlichtes, man kann viel mehr beobachten. :primus:

  • Interessante Frage!


    Grundsätzlich wird über Zierfische herzlich wenig geforscht und es gibt viele Wissenslücken.
    Ich hab auch den Eindruck, dass Fische Ruhephasen haben, wo das Gehirn abschaltet. Wenn man nachts mal überraschend das Licht anmacht, sind sie ja erst mal so planlos wie jemand, den grad der Wecker hoch gescheucht hat :D 
    Oder halt bei nachtaktiven Fischen das tagsüber Verstecken.


  • Das ist eben der Vorteil eines leichten grünen Nachtlichtes, man kann viel mehr beobachten. :primus:


    Da kannst du das sicherlich besser beobachten, als wir.
    Sicherlich brauchen unsere Fisch, wie jeder Organismus den Schlaf. Aberf wie?
    Wie die Delphine? Jeweils eine Hirnhälte schläft? Denn Friedfische müssen doch ständig auf der Hut vor den Jägern sein. :ka:

    Lieben Gruß Jürgen :pc1: 
    Auch das Beste stiftet, falsch verwendet,
    ein Unheil an, das seine Herkunft schändet.
    William Shakespeare

  • geht nachts mal das Licht im Zimmer an ist Panik angesagt, da stehen die dann erstmal stramm...


    Moin Maggi, sicherlich erschrecken die Fische, wenn plötzlich das Licht angeht. Aber bedeutet das dass sie (wie wir Menschen) schlafen?

    Lieben Gruß Jürgen :pc1: 
    Auch das Beste stiftet, falsch verwendet,
    ein Unheil an, das seine Herkunft schändet.
    William Shakespeare

  • Denn Friedfische müssen doch ständig auf der Hut vor den Jägern sein. :ka:


    tja, das ist die Frage. Beobachten kann ich jeden Abend das die Skalare sich in Ihr Refugium hinter der großen Wurzel zurückziehen und dort eigentlich bis zum Morgen verweilen. Ich denke, so wie bei den Brillianten, gibt es immer einen in der Gruppe der Wache hält. Was ich noch nicht beobachten konnte, war das Jagen von Jungfischen in der Nacht. Während die Sterbais doch Schlafpausen einlegen und immer mal wieder durchs Becken ziehen, dafür aber auch tagsüber Ihre Siesta abhalten.

  • Moin,
    also, ich habe mal gelesen, dass Fische etwa 20-30 Sekunden echt schlafen.
    Die übrige Zeit sollen sie demnach in eine Art Wachkoma verfallen.
    Hierbei nehmen sie nur sehr starke Lichtreflexe war und reagieren auf größer Erschütterungen .
    Wie gesagt, nur mal irgendwo gelesen und gemerkt.
    Fakt ist ja, Fische lassen sich im Dunkel recht leicht fangen, Taschenlampe und Kescher,
    So jedenfalls meine Erfahrung.


    Ich wünsche euch eine schöne Weihnachtszeit


    Gruß


    Erich

  • Moin Erich,


    Fakt ist ja, Fische lassen sich im Dunkel recht leicht fangen, Taschenlampe und Kescher,


    das sagt eben nicht das sie schlafen, sondern dösen oder im Wachkoma sind. Oder?
    Aber die Aussage: sie fallen in einen Sekundenschlaf, finde ich interessant.

    Lieben Gruß Jürgen :pc1: 
    Auch das Beste stiftet, falsch verwendet,
    ein Unheil an, das seine Herkunft schändet.
    William Shakespeare