JBL Garnelensoil für Grindalwurmzucht ?

  • Hallo,


    Wir haben noch vom alten Becken JBL Soil über und da wir (noch) kein Seramis gekauft haben, für die Grindalwürmer, dachte ich man könne den Soil vielleicht verwerten. Es ist ja im Grunde genommen auch nur Tonerde, oder ? Worauf kommt es denn bei den Würmchen an ? Brauchen die die Nährstoffe aus dem Ton ? Geht es eher um die Feuchtigkeitsaufnahme ?


    Seramis ist teuer, wäre gut wenn man das als alternative nutzen könnte.

  • Ist der Soil echt billiger? XD
    Ich gehe davon aus, dass das aucht geht, oder ist der irgendwie gedüngt?
    Den Würmern ist das Substrat eigentlich wurscht, nur dem Menschen macht es das einfacher, es einigermaßen gleichmäßig feucht zu halten.
    Manche Leute halten die auch auf Schaumstoff glaub ich?
    Ich bin noch nicht dazu gekommen, die Würmels zu schicken, wollte es auch nicht kurz vorm WE machen, kommende Woche dann ^^


    Viele Grüße
    Birthe

  • Glaube nicht das der günstiger ist, aber wir haben den halt noch über, und ich war mir unsicher ob das funktionieren würde. So'n 9L Beutel hatte an die 40€ gekostet, daher wollten wir den nicht einfach verkommen lassen. Bzw rumstehen.
    Gedüngt ist der nicht,ist ja der Garnelensoil nicht der Pflanzensoil.


    Hmm, würde auch ungebleichte Biowatte gehen, theoretisch ?


    Kein Ding, schreib einem von uns dann kurz 'ne PN damit wir bescheid wissen.