Natürliche Geburtenregulierung

  • Hallo zusammen

    Nach Reduzierung meiner Becken und Fischarten betreibe ich ein 112 L Gesellschaftsbecken, stark bepflanzt.

    in Sichtweite meines Schreibtisches.

    Mittlerweile habe ich 5 Generationen Zebrabärblinge und auch die vier Babys der Metall-Panzerwelse laichen bereits. Abgänge habe ich keine zu verzeichnen.

    Die Rote Neon u. die Leuchtsalmler, so wir der Rabauke Längsbandziersalmler leben auch noch.


    Mir schwebt da so der Gedanke im Kopf herum einen Fisch zu kaufen, der in so ein kleines Becken Passt und der

    den Laich, b.z.w. geschlüpfte Brut zur Nahrung verwendet.


    Welcher Fisch wäre da geeignet????

    Gespannt wartend

    Hardy37

  • Hallo Hardy,


    ich habe in allen meinen Becken Horden von Red-Fire Garnelen. Da kommt von den Eiern kaum was durch. Selbst in dem Becken mit den fast 25 Corydoras paleatus kein Nachwuchs.


    Nachteil: die Garnelen vermehren sich gut!!!


    Lg

    tina

  • Tina, Birthe und sonstige Lesende.


    Jeder Mensch ist die Summe seiner Erfahrungen.

    Mit Garnelen habe ich bislang keine gemacht.

    Hinzu kommt die Unterversorgung meiner Gehirnzellen.


    Wichtig aber war vermutlich mein Gedankengang meine Corydoras klebten ihren Laich an die Scheiben und Garnelen nehmen Futter vom Boden auf, so habe ich es mal gelesen.


    Unter dem Begriff Altersstarrsinn verbuche ich den Begriff ich fragte nach geeignetem Fisch und da kamen Garnelen.


    Langer Rede kurzer Sinn, oder umgekehrt, Gerhard hat mich in einem Telefonat aufgeklärt und ich bitte hiermit Tina um Verzeihung und dir Birthe auch, denn ich hatte bei dir ein H unterschlagen.


    Bleibt bitte vom angekündigten Blitzeis verschohnt, wünscht


    Hardy37, der noch einige H in Reserve hat.