Da isser wieder

  • Moin liebe Gemeinde. Nach Jahren der Abstinenz steige ich nun wieder in die Aquaristik un Terraristik ein. Ich bin dabei einen ganzen Kellerraum ( 40 qm ) mit Aquarien und Terrarien zu pflastern. Der Plan sind 70 Aquarien und ca 50 Terrarien. Es werden in der Aquaristik hauptsächlich Kleinfische und Garnelen werden. Auch Killifische werden einziehen. In der Terraristik endlich wieder Dendrobaten und kleine Geckos. Auch Kornnattern sind schon eingezogen.


    Mich würde mal interessieren ob es hier auch Leute gibt, die sich mit Dendrobaten beschäftigen. Denn das scheint in S-H doch immernoch sehr dünn zu sein.


    Soviel erstmal zum Start.


    Gruß


    Sven



    PS: Lieber Administrator : die Bezeichnung " Schüler " für nen 55jährigen Aquarianer,der sein Hobby seit 49 Jahren betreibt, finde ich echt gelungen
    :2daumen:

  • Ok. Zu den BIldern ein paar Erklärungen von oben nach unten.

    Bild 1: Beckengröße 40 x 23 x 28 cm. Acrylbecken. In diesem Regal werden davon am Ende 36 Becken stehen. In einem Regal dierekt im Anschluß Beckengröße 25 x 15 x 15 cm werden es ca 20 Becken. Diese Bechen dienen zum Zuchtansatz und als erste Aufzuchtbecken.

    Bild 2 : zeigt mein Labor mit den Artemiaansätzen. Ich verfüge über 3 Labormikroskope. Außerdem kann ich Fischmedikament und Pflanzendünger selbst herstellen. Auch Futter für die DEndrobatenquappen stelle ich selbst her. Und Futter für Garnelen.

    Bild 3 : Das ist meine Schlangenfraktion. die Becken sind aus USB-Platten gemacht. Maßße 150 - 120 x 60 x 60cm. In einem Becken sind Kornnattern eingezogen.

    Bild 4 : rechts sieht man Becken in einem Aluregal. Das sind 9 Becken mit 100 x 40 x 30cm

    in diesem Regal. Es ist L - förmig aufgestellt. In diesen Becken sollen Pelvicachromis taeniatus Varianten einziehen und einige kleine Buschfische.

    Bild 5 : Links wieder das Aluregal. Am Ende des Regals steht ein Terrarium 50 x 60 x 120cm. Das wird ein Regenwaldbecken for Dendrobaten. Sowie die gesamte Rückseite des Aluregals mit Terrarien bestückt wird.

    Auf der rechten Seite sieht man meinen Schreibtisch, meine Literatursammlung und, vor der Heizung, den Nähplatz meiner Liebsten.


    Bye the way Heizung. Damit wird der ganze Raum ( 42 qm ) auf 25°C dauerhaft geheizt. Die Becken also über die Raumtemperatur. Beleuchtet wird mit Led´s. Gesamtleistungsaufnahme : 100 W . Gefiltert wird über Hamburger Mattenfillter luftbetrieben


    Ich spezialisiere mich auf kleinste Fische aus den Bereichen Labyrinther, Barben, Salmler,Regenbogenfische, Gundeln und Barsche. Und natürlich auch Garnelen. In den Terrarieren werden Dendrobaten, Chameleons und Phlesumen einziehen. Die Kornnattern sind eine Ausnahme, aber einfach weil ich diese Schlangen schon immer gepflegt und gezüchtet habe.

    Ich denke in 6 Wochen ist Alles endgültig fertig. Die ersten Nachzuchten der Killigrundel schwimmen bereits und nehmen Artemia. Als Nächstes werde ich Perlhunbärblinge ansetzen und Ahysemion bivittatum.

  • Also bis jetzt sind folgende Fische schon eingezogen :

    1 Paar Schmetterlingsbuntbarsche

    1 Paar Pelvicacromis subocelatus

    2 Kampffischmänchen.

    1 Kampffischweibchen

    2,3 Weißwangengrundeln

    1,1 Killigrundeln, die ersten 50 Jungfische nehmen bereits Artemia

    3,5 Perlhuhnbärblinge, haben heute abgelaicht. Mal sehen was schlüpft

    3,7 Prachtstreifenbärblinge, kommen morgen in ein Ablaichbecken

    4,6 Zwergprachtsalmler, könnte ich mal ansetzen, die Weibchen sind rund

    2,1 Zwergtigerschmerlen, Kommen am WE in ein Strömungsbecken zum Ablaichen

    1,1 Honigguramis

    2,2 Ahysemion bivitatum

    1,2 Endlerguppys, 3 verschiedene erbreine Stämme

    2,5 Pseudomugil gertrudae

    2,4 Iriatherina werneri

    3,2 Elasoma evergladei

    2,3 Zwergschwerträger

    4 Amano-garnelen

    ca 100 blaue Garnelen, die gehören meiner Frau und sind heilig. :kuesschen:

    2,2 Dreibindenziersalmler, wollte ich schon immer mal züchten :primus: