Tips zur Laien Aq Fotografie

  • Hallo ihr!
    Ich hatte mal die Idee ein paar Erfahrungen in die Runde zu schmeißen zum Fotografieren mit bescheidenem Equipment, weil ich damit so meine Erfahrungen hab :D (Ist in meinem Fall ne Canon PowerShot A630)


    Es ist ja nicht ganz einfach sein Aquarium anständig zu fotografieren, und deshalb hier jetzt meine Tips (wer sie denn hören will) für die, die den Dreh noch nicht so recht raushaben:


    Geht auf "Augenhöhe" mit dem Aquarium. Nicht irgendwo von schräg oben und am besten noch seitlich fotografieren. Wenn auf dem Bodengrund irgendwas ist was ihr zeigen wollt ist von leicht oben natürlich nötig, führt aber halt zu Verzerrungen.


    Stellt 2 sec Auslöseverzögerung ein - das Aq ist (meisten) ziemlich dunkel und deshalb die Belichtungszeit lang - allein das Drücken des Auslösers führt dazu, dass man selbst die Kamera bewegt und das Bild unscharf wird.


    Stellt die Camera irgendwo drauf (Stuhllehne oder sowas) damit ihr sie besser ruhig halten könnt.


    BLITZ AUS. Frontaler Blitz ist eigentlich immer Mist, und bei einem spiegelnden Aquarium erst recht.


    Bei den kleinen Canon Digis gibts ein "Programm" Menü - das ermöglicht euch "mitzureden" und entmündigt nicht wie die Automatik. Ihr könnt zB absichtlich etwas über oder unterbelichten falls die Kamera mit der Belichtung des Aqs nicht klar kommt und Mist bei der Belichtungsmessung macht.


    Der ISO ist böse. Leider. Je höher der Wert, desto mehr verrauscht das Bild (dieses hässliche grünlila Krisseln ist das) Aber... je höher der ISO Wert, desto kürzer die Belichtungszeit - ergo man kriegt auch mal fixe Fische auf den Chip. Das muss man dann also vielleicht mal in Kauf nehmen. Tendenziell aber heißt es: Den Iso Wert möglichst niedrig halten. (Bei meiner Kamera ist schon bei 200 Sense, da siehts schon verdammt krisselig aus)


    Fotografieren von Fischen: Auch kleine Kams haben meist eine manuelle Scharfstellung. Stellt sie auf eine Entfernung ein wie sie passt und dann variiert lieber die Entfernung indem ihr euch mit der Kamera vor und zurück bewegt wenn euer Fisch selbiges im Aquarium tut - das geht schneller als an den Knöppen rumzufummeln.


    Nachbearbeitung:
    Seid so gut und macht die Bilder kleiner. Mit einem Rohbild von 3000 x 2000 px kann man aufm Monitor mit ner Auflösung von maximal der Hälfte nicht wirklich viel anfangen und rumscrollen über einem Bild hilft eigentlich niemandem weiter.
    Eine nette Größe fürs Forum liegt meines Erachtens nach bei 800 - 1000 px Breite.


    So das ist was mir grad so einfällt, wenn noch einer mehr Kniffe rausgefunden hat um die Aquarienfotografie zu erleichtern bin ich neugierig sie hier zu hören :)

  • Mir fällt dazu noch ein das man die Zimmerbeleuchtung ausschalten sollte und am besten geht es natürlich z.B. abends wenn es drausen schon dunkel ist und das AQ der hellste punkt im Zimmer ist.