Weiße Würmer an Rotkopfsalmler

  • An einigen Rotkopfsalmlern hängen weiße Würmer. Ich habe den am schlimmsten befallenden Fisch mal fotografiert.

    Man erkennt je einen Wurm an den Kiemendeckeln und an der Brustflosse.


    Um was für Parasiten handelt es sich?


    Wie kann ich diese behandeln?


    Wie fange ich Rotkopfsalmler aus einen stark bewachsenen 250l Aquarium raus um diese ins Quarantänebecken zu stecken?


    Gruß Jan

  • Hallo Jan,


    oh-ha...das sieht wirklich nicht gut aus.


    Es gibt ja verschiedene Wurmbefall-Arten bei Fischen, im Darm, in den Kiemen, Schuppenwürmer/Saugwürmer. Aber ich hab noch nie so große von außen gesehen.


    Versuch mal über Saugwürmer (Trematoden) was zu suchen, vielleicht hast Du ja damit Glück.


    Bettina

  • Moin,
    von den Rotköpfen halte ich ja auch recht viele seit langer Zeit.
    So etwas habe ich aber noch nicht gesehen, könnte es evtl. ein Bandwurm (Zestode) sein? Dann sollte der Fisch aber recht stark abmagern. In dem Fall hättest du Glück im Unglück, der Wurm überträgt sich nicht auf andere Fische. Ansonsten wüsste ich auch keinen Rat.


    Den Fisch fangen? Ich stelle dann einen oder 2 große Kescher in eine Ecke im Becken winkelig auf, etwas Futter vorher hinein. Dann treibe ich das Tier sanft in diese Ecke, fast immer schwimmen sie in die Kescher.
    In dem Fall würde ich das betroffene Tier aber gänzlich entfernen, ggf. noch untersuchen lassen.
    Ich wünsche dir viel Erfolg


    Gruß


    Erich

  • Hallo Jan,
    versuch es mit Band-EX.........
    Wurmkur für Hunde....geht auch bei Fischen
    gruss Mirko

    Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde, mein Hund
    ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

  • Hallo Jan,
    der Aufwand mit dem Tierarzt würde sich nach meiner Meinung lohnen, um Gewissheit zu bekommen ob es ein Bandwurm ist. Vielleicht gibt es aber auch hier Aquarianer die so etwas bestimmen und erkennen können. Von daher wäre eine Quarantänezeit sicher gut bis sich evtl jemand meldet oder du dir die Gewissheit geholt hast.
    Wenn es positiv ist, dann wäre der Fisch nur Zwischenwirt gewesen, der Wurm befindet sich sonst im Darmtrakt der Fische und verbleibt dort. Von daher würde ich den Salmler dann töten und entsorgen, geheilt bekommst du ihn meines Wissens nicht mehr.
    Wenn es aber ein anderer Parasit ist? Ich wüsste nicht was es sein könnte, da würde dann ein Arzt oder erfahrener Aquarianer weiterhelfen können.


    Gruß


    Erich

  • Kiemenwürmer,Bandwürmer.........
    Band-Ex hilft wirklich.......
    Bei so einem deutlichen Befall würde ich auch alle Fische behandeln....
    Hatte damals mal Diskus mit Kiemenwürmer.....1a mit Band-Ex

    Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde, mein Hund
    ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

  • Moin,
    ich hatte ja auch erst an Kiemenwürmer gedacht. Als ich aber das Bild sah, die Länge des Tieres im Vergleich zu dem kompletten Auge des Salmlers, da kamen mir doch Zweifel.
    Wenn ich es richtig erinnere, dann wird doch ein Kiemenwurm so um die 2-2,2 mm lang.
    Dieser dürfte doch aber locker um die 5-8mm haben, wenn nicht noch mehr.
    Von daher hatte ich nur zu fachlichem Rat geschrieben, so einfach Medikamente in das ganze Becken, aber vielleicht hilft es ja.



    Gruß


    Erich

  • Hi
    Ich kann Dir anbieten, daß wir uns das mal unter einem Mikroskop anschauen bei mir. Dann ist auch eine Differenzierung möglich und das Kaffeesatzlesen hört auf. Das Tier wird die Prozedur lebend überstehen.
    Melde Dich einfach bei mir.
    Gruß
    Sven

  • Moin,



    sitzt der „Wurm“ tatsächlich auf dem Kiemendeckel, oder doch
    am Rand des Auges?



    Ich kenne von unserer heimischen Sprotte einen ähnlichen Parasit,
    der aber ein Copepode ist und von 99,9% der Leute als Egel aufgefasst wird. Lernaeenicus
    sprattae



    Diese wird es natürlich nicht sein, aber ich hatte grade
    meine Tasse Kaffee vor mir als ich das hier las und dachte mir ich tippe auch
    mal schnell was aus meinem Kaffeesatz ;o)





    http://species.wikimedia.org/wiki/Lernaeenicus_sprattae





    Wäre aber nett, wenn ihr rausbekommen solltet um was es sich
    handelt und uns dann an den Erkenntnissen teilhaben lasst. Eventuell ist es ja
    möglich eine Nahaufnahme durchs Bino vom Ansatz des Parasiten zu machen.



    Gruß Jan

  • War die Woche krank deswegen erst jetzt eine Antwort.


    Es sind noch einige andere Rotkopfsalmer befallen, die muss ich morgen dann auch ins Quarantänebecken setzen.


    Der Wurm sitzt direkt auf dem Kiemendeckel auf, an der Brustflosse befindet sich ein kleinerer.
    Bei den anderen befallenen Fischen sind die Brustflossen und bei einem das Maul befallen.


    Sven ich schick dir eine Nachricht.



    Gruß Jan

  • Du musst den Wirkstoff Praziquantel nehmen........
    1 Tabl.Band-EX enthält 50 mg
    350 mg(7 Tabl.vorher auflösen und ins Becken geben) auf 100 l Wasser...........kannst die Tier im gleichen Becken behandeln.
    Notfalls nach 4-6 Tagen nachdosieren........meistens,nach 12 Std.sind die Würmer tot.
    Brauchst kein Quarantänebecken!!!!!
    Kannst von mir Tabletten haben........
    Das Thema hätte schon längst erledigt sein können....................
    gruss Mirko

    Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde, mein Hund
    ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

  • Hi,


    ob Schnecken oder Garnelen eine häufige Behandlung gut mitmachen würden...das wage ich zu bezweifeln, bzw. das WEISS ich nicht.


    In meinem großen Becken damals hab ich mal das Mittel Praziquantel von JBL verwendet wg. Schuppenwürmern. Mit im Becken waren Amano-Garnelen, Posthornschnecken und Turmdeckelschnecken. Die Behandlung musste in kurzem Abstand zweimal durchgeführt werden. Und das haben die Wirbellosen allerdings gut mitgemacht. Habe keinerlei tote Tiere oder auffälliges Verhalten o. ä. entdeckt.


    Bettina


    EDIT: Das Mittel von JBL heißt "Gyrodol" und enthält den Wirkstoff Praziquantel.

  • Hallo,
    kann Bettina nur zustimmen.........
    Hab damals Diskus damit behandelt(ob Kiemenwürmer od.Bandwürmer)
    Apfelschnecken waren mit im Becken......kein Problem
    Garnelen kann ich nicht sagen.....keine Erfahrung!
    Pflanzen nehmen auch kein Schaden
    Da es ein Mittel von JBL gibt,ist das wohl noch besser(wußte ich nicht)
    Ist wohl auch günstiger........
    Ich würde aufjedenfall keine Zeit mehr verlieren.....es wurde schon genug Zeit vertan
    Bald ist der Schaden an den Tieren so groß das garnichts mehr hilft........
    gruss Mirko

    Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde, mein Hund
    ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

  • Sorry fürs Leichenschänden, aber beim googeln war dies der einzige Beitrag, der mit meinem Problem übereinstimmt.

    Meine Schmetterlingsbuntbarsche haben nach ca. 6 Monaten in meinem Aquarium auch diese Würmer bekommen, ohne dass ich irgendwelche neuen Tiere oder Pflanzen eingesetzt hätte.

    Das ganze ist nun schon ca. 1 Monat her und ich habe die Ramis in ein nacktes 60er Becken ausquartiert um sie zu behandeln, oder um es zu versuchen.

    Leider sind die Ramis immer noch von diesen Würmern befallen und inzwischen geht es ihnen auch nicht mehr so wirklich gut. Und ich habe vor ca. einer Woche auch noch einen roten Neon mit so einem Wurm im Hauptaquarium entdeckt, ansonsten scheint äusserlich kein anderer Fisch befallen zu sein.

    Jetzt würde ich natürlich gerne das richtige Mittel einsetzen um nicht das ganze 240Liter Becken zu verlieren, aber es scheitert irgendwie an der genauen Bestimmung um welchen Parasiten es sich genau handelt.

    An den Ramis habe ich bereits Esha 2000 und das Esha GDEx mit dem Wirkstoff Praziquantel verwendet wie gesagt ohne wirklichen Erfolg, deshalb möchte ich nichts ins 240Liter Becken kippen was die Fische belastet ohne am Ende die Parasiten zu töten.

    Ich hänge noch ein Paar Fotos an als die Ramis noch fit waren, inzwischen sind die armen Fische zwar nicht stärker befallen worden, aber sie sind teilweise abgemagert, haben milchige Augen bekommen und sind recht farblos geworden, einer sieht sogar leicht nach Bauchwassersucht aus.

    Also wenn jemand Rat weiss immer her damit, leider hat ja der Threadersteller nichts geschrieben, ob er sein Problem lösen konnte.