Beiträge von Sven

    Nun so hat ein Jeder seine Sichtweise der Dinge. Ich würde gerne hoffen, daß es mit der Börse in Kiel wieder aufwärts gehen möge.

    Die Darstellung meiner Person habe ich erwartet. Es ist die übliche Vorgehensweise solcher Menschen. Verletzte Eitelkeit treibt halt immer schillernde Blüten. Das hakt man dann ab und denkt sich seinen Teil. Man muß ja nicht an jedem Kindergartenspiel teilnehmen.

    Es wird mich keineswegs daran hindern auch weiterhin objektiv über Börsen zu berichten.

    Also bis jetzt sind folgende Fische schon eingezogen :

    1 Paar Schmetterlingsbuntbarsche

    1 Paar Pelvicacromis subocelatus

    2 Kampffischmänchen.

    1 Kampffischweibchen

    2,3 Weißwangengrundeln

    1,1 Killigrundeln, die ersten 50 Jungfische nehmen bereits Artemia

    3,5 Perlhuhnbärblinge, haben heute abgelaicht. Mal sehen was schlüpft

    3,7 Prachtstreifenbärblinge, kommen morgen in ein Ablaichbecken

    4,6 Zwergprachtsalmler, könnte ich mal ansetzen, die Weibchen sind rund

    2,1 Zwergtigerschmerlen, Kommen am WE in ein Strömungsbecken zum Ablaichen

    1,1 Honigguramis

    2,2 Ahysemion bivitatum

    1,2 Endlerguppys, 3 verschiedene erbreine Stämme

    2,5 Pseudomugil gertrudae

    2,4 Iriatherina werneri

    3,2 Elasoma evergladei

    2,3 Zwergschwerträger

    4 Amano-garnelen

    ca 100 blaue Garnelen, die gehören meiner Frau und sind heilig. :kuesschen:

    2,2 Dreibindenziersalmler, wollte ich schon immer mal züchten :primus:

    Hallo liebe Gemeinde

    Nach dem unerwartet heftigen Anfang dieses Threads möcht ich noch Etwas nachschicken : Wenn eine Kritik mal deutlich negativ ausfallen sollte, so kann das ja auch mal tagesbedingt sein oder der betreffende Verein befindet sich tatsächlich in der Krise. Mir wäre es sehr lieb, wenn der betroffene Verein mir dann eine Nachricht zukommen ließe, sobald die "Mängel" behoben sind. Ich komme dann gerne nochmals zum Schauen und werde ganz sicher auch dann entsprechend an dieser Stelle berichten. Denn ich glaube, daß es in der heutigen Zeit kaum etwas Wichtegeres gibt, als ein Bericht von Etwas das sich tatsächlich verbessert hat. Und wenn so etwas geschieht, dann soll auch darüber geschrieben werden.

    Wie gesagt: ich finde das mit der Kasse nicht wirklich schlimm. Die 2 Vereinsfreunde machen das wirklich perfekt. Wenn sie das signieren des Stempels und den Betrag nochmals über den Stempel zu schreiben wegglassen würden , dann würde es doppelt so schnell gehen. Andererseits sollte jeder Besucher auf der Börse auch ein wenig Geduld aufbringen können. Und die Beiden sind wirklich einfach klasse.:2daumen:

    Hallo liebe Gemeinde


    Dieses Mal waren wir, am 16.02.2019, auf der Börse in Bargteheide. Wir hatten vorher Bilder von der Börse auf der Website des Vereins gesehen. Das sah sehr vielversprechend aus. Aber die Bilder waren schon älteren Datums. Trotzdem machten wir uns auf den 60km langen Weg von Selent dort hin. Dank Navi ist das ja heutzutage kein Akt mehr.1 Stunde Fahrt und wir waren da. Und etliche andere Interessierte auch. Viel Publikum ließ hoffen.


    An der Kasse der erste positve Eindruck. Man wurde sofort als „ Neuling „ erkannt und freundlichst begrüßt. Man bekam eine präzise Einweisung wie das Prozedere funktioniert. Besonders gut fand ich den Hinweis auf die Notwendigkeit von Thermoverpackung bei den herrschenden Temperaturen. Mitgebrachte Tüten und Verpackung sind hier übrigens kein Problem. Im Rahmen des Recyclings auch sinnvoll und sicherlich so gedacht.


    Der Börsenaufbau auf den ersten Blick ungewöhnlich. Alle Becken an der Wand und die Züchter davor. Man denkt das würde den Blick auf die Fische versperren und Gedränge geben. Weit gefehlt. Man kann in Ruhe gucken und sich seine Fische aussuchen. Da der Züchter dierekt davor steht kommt man sofort in Kontakt und wird bestens informiert. Alle Züchter waren gesprächsbereit und bemüht so viel Information, wie möglich, zu geben. Es wurden auch aus dem größten Gewühl, die ausgesuchten Fische in aller Ruhe rausgefangen. Und war mal ein Züchter nicht bei seinen Becken, Kaffee holen oder zum WC oder woanders aushelfen, dann bekam er sofort Bescheid. Innerhalb kürzester Frist war der gute Mann oder gute Frau da und man wurde bedient. Alles ohne Hektik und immer sehr freundlich.


    Auch das Pflanzenangebot war reichlich. Und wenn Etwas auf dem Tisch fehlte, wurde aus einem Eimer oder einer Box sofort Nachschub gezaubert. Auch hier, wie bei den Fischen, nutzt der Hinweis „ ich kenne mich aus „ nichts. Man wird mit Informationen versorgt. Das fanden wir wirklich sehr gut.


    Das Gesamtangebot war umfangreich. Für den interessierten Anfänger wird Alles geboten, was gebraucht wird. Von Pflanzen über Lebendgebärende, und Salmler, Labyrintfische bis Barsche und zu Lebenfutter war Alles vorhanden. Wir haben selten ein so umfangreiches Programm auf solchem Raum gesehen. Und dazu noch die umfangreiche Beratung...wirklich ein Highlight. Hut ab liebe Leute.


    Ein Punkt war die lange Wartezeit an der Kasse. Nun war auch recht hoher Andrang, aber die Wartezeit war doch recht lang. Als man dann an der Reihe war, klärte es sich auf. Zwei Vereinsmittglieder ordneten jeden Zettel dem Züchter zu gaben die Beträge in eine Liste ein. Das ist, wenn der Kunde 8 Zettel hat, echt ein wenig zeitraubend. Das

    „ knufigste „ fanden wir, das jeder bezahlte Zettel einen Stempel bekam. Doch damit nicht genug. Dieser Stempel wurde zusätzlich signiert und der Betrag nochmals über den Stempel geschrieben. Wir machen uns darüber keineswegs lustig. Es soll nur nochmals herausstellen, wie akribisch auf dieser Börse gearbeitet wird.


    Es gab außerdem ein vielfältiges Kuchenbuffet und Erbsensuppe. Natürlich gab es auch Kaffee. Alles zu vernünftigen Preisen.


    Fazit : Es lohnt sich dorthin zu fahren. Es ist wirklich noch eine Börse von Hobbyisten für Jedermann. Wie auf anderen Börsen sieht man die „ alten „ Hasen ihre Erfahrungen weitergeben. Wie auf anderen Börsen fehlt auch hier der Nachwuchs an Züchtern. Über Aushang macht dieses Team deutlich, daß neue Züchter gesucht werden. Also wenn wer Fische züchtet, und Diese verkaufen möchte, ist er in Bargteheide ganz sicher gut aufgehoben.


    In diesem Sinne auf ein baldiges Wiedersehen.


    Sven Corde und Chantal Riggers

    Ja die Zeit habe ich jetzt wieder. Und der Raum war vorher meine Werkstatt. Als die Ölheizung, inklusive Tanks, rausflog und gegen ne Gasheizung ausgetauscht wurde konnte die Werkstatt umziehen und es ergab sich ein wenig Platz :kasper:

    Moin

    Die Tigerschmerlen versuche ich gerade gezielt zu vermehren. Einmal haben sie schon gelaicht, aber dann die Eier sofort gefressen. Nächstes Mal kommen sie ein Becken mit Siebboden. Dann kommen sie an die Eier nicht ran.

    Ok. Zu den BIldern ein paar Erklärungen von oben nach unten.

    Bild 1: Beckengröße 40 x 23 x 28 cm. Acrylbecken. In diesem Regal werden davon am Ende 36 Becken stehen. In einem Regal dierekt im Anschluß Beckengröße 25 x 15 x 15 cm werden es ca 20 Becken. Diese Bechen dienen zum Zuchtansatz und als erste Aufzuchtbecken.

    Bild 2 : zeigt mein Labor mit den Artemiaansätzen. Ich verfüge über 3 Labormikroskope. Außerdem kann ich Fischmedikament und Pflanzendünger selbst herstellen. Auch Futter für die DEndrobatenquappen stelle ich selbst her. Und Futter für Garnelen.

    Bild 3 : Das ist meine Schlangenfraktion. die Becken sind aus USB-Platten gemacht. Maßße 150 - 120 x 60 x 60cm. In einem Becken sind Kornnattern eingezogen.

    Bild 4 : rechts sieht man Becken in einem Aluregal. Das sind 9 Becken mit 100 x 40 x 30cm

    in diesem Regal. Es ist L - förmig aufgestellt. In diesen Becken sollen Pelvicachromis taeniatus Varianten einziehen und einige kleine Buschfische.

    Bild 5 : Links wieder das Aluregal. Am Ende des Regals steht ein Terrarium 50 x 60 x 120cm. Das wird ein Regenwaldbecken for Dendrobaten. Sowie die gesamte Rückseite des Aluregals mit Terrarien bestückt wird.

    Auf der rechten Seite sieht man meinen Schreibtisch, meine Literatursammlung und, vor der Heizung, den Nähplatz meiner Liebsten.


    Bye the way Heizung. Damit wird der ganze Raum ( 42 qm ) auf 25°C dauerhaft geheizt. Die Becken also über die Raumtemperatur. Beleuchtet wird mit Led´s. Gesamtleistungsaufnahme : 100 W . Gefiltert wird über Hamburger Mattenfillter luftbetrieben


    Ich spezialisiere mich auf kleinste Fische aus den Bereichen Labyrinther, Barben, Salmler,Regenbogenfische, Gundeln und Barsche. Und natürlich auch Garnelen. In den Terrarieren werden Dendrobaten, Chameleons und Phlesumen einziehen. Die Kornnattern sind eine Ausnahme, aber einfach weil ich diese Schlangen schon immer gepflegt und gezüchtet habe.

    Ich denke in 6 Wochen ist Alles endgültig fertig. Die ersten Nachzuchten der Killigrundel schwimmen bereits und nehmen Artemia. Als Nächstes werde ich Perlhunbärblinge ansetzen und Ahysemion bivittatum.

    Hallo

    Facebook und Whatsapp mögen diesem Forum ein paar User gekostet haben. Aber ich denke, daß ist nicht der Grund für die Stille hier. Mich verwundert das fast vollständige fehlen der Leute, mit Denen ich hier früher geschrieben habe. Nach dem Rückzug von Mathias wurde es hier schlagartig still. Offensichtlich hat der konservative Deutsche mal wieder gedacht : Kein Mathias--kein Forum. Das allerdings halte ich für einen argen Fehlschluß. Den das Forum lebt durch seine User. Natürlich stellen Anfänger immer die selben Fragen. Haben wir alten Hasen doch am Anfang auch gemacht. Okay...zu meiner Anfangszeit gab es sowas noch nicht. Ich glaube ich bin den Mitarbeitern von Knutzen damals mächtig auf den Sack gegangen. N 10jähriger, der Alles über Fische lernen wollte. Den ersten Band der Mergus-Reihe konnte ich fast auswendig. Alle einschlägigen Bücher , über die Fische meines Interesses, besitze ich noch heute. Nunmehr gibt es Google für Alles. Es liegt an uns etwas zu tun. Wohl an. Erster Vorschlag ist ein Flyer, der in den Zoofachgeschäften ausgelegt werden könnte. Wenn es solche Flyer gibt würde ich mich in Kiel darum kümmern sie zu verteilen. Und natürlich überall wo ich sonst hinkomme. Börsen und Läden in ganz SH und Hamburg.

    Dann spukt mal in die Hände und sagt was an.:boxer:

    Wir werden sehen was Alex davon hält. Menschen zu ignorieren ist nicht meine Gangart. Aber auch das führt zu Verwicklungen, wie man hier ja erlebt hat. Ich habe 10 Jahre den Terrarienkreis Kiel als erster Vorsitzender geführt und den Verein gegründet. Also n bischen Ahnung habe ich ja schon. Mein Stil ist halt manchmal sehr deutlich :kasper:. Das eckt gerne an.

    Ich möchte noch anmerken, daß ich das Ausscheiden von Birthe als Mderatotin sehr bedaure.Jeder macht mal Fehler oder setzt sich auf den falschen Stuhl. Und nicht für jeden ist es einfach private Gedanken immer in den Hintergrund zu schieben.


    Ich denke Birthe war genauso über die Reaktion des Vereins baff, wie ich auch. Die von ihr vorgenommene Lösung war falsch komuniziert. Das ist eigentlich Alles.


    Was für eine Spiel sich dann im Hintergrund auftat, ist ganz sicher nicht Birthe anzulasten. Das ist leider ausschließlich die perfide Gangart dieses Vereins. Mal schauen ob die Herren den Mut und das Rückrad besitzen sich öffentlich zu dem Beitrag zu äußern. Denn was hier im HIntergrund weiterhin von dem Verein gegen meine Person läuft spottet wirklich jeder Beschreibung.


    Nochmals : Es tut mir ehrlich leid, daß Birthe da so unter die Räder gekommen ist. Ich habe ihre Kompetenz immer geschätzt. Und niemand machte bessere Lebenfutterkulturen als sie. Als Laborant kann ich das beurteilen :daumenhoch:. Vielleicht überlegt sie es sich ja nochmal in Ruhe ob sie nicht lieber weitermachen will.