Beiträge von matthias408

    Hi Alex, ja ist klar das man Blasen nicht exakt vergleichen kann. 60 große Blasen können u.U. mehr Gasvolumen sein als 80 kleine, das ist richtig.


    Ich habe keinen direkten Vergleich mit anderen Blasenzählern, und schon gar nicht im gleichen oder vergleichbaren Becken. Ich habe also keine echten Fakten um meine Blasenzahl als hoch oder niedrig einzustufen. Hat mir dann letztendlich auch keine schlaflosen Nächte bereitet :-)

    So, der Reaktor ist nun eine Weile bei mir im Betrieb und ich bin sehr zufrieden. Der Reaktor läuft bei mir mit dem Eheim Professional 4+ 350 (2273) Aussenfilter und versorgt ein 250L Becken das recht stark bepflanzt ist.


    Anbei zwei Bilder von der Installation. Mein Unterschrank ist etwas eng da er 3-geteilt ist. Die CO2 Flasche steht im linken Schrankteil und versorgt den Reaktor über den weissen CO2 Schlauch. Das silberne Rückschlagventil ist auch von US-Aquaristik. Ein Magnetventil zur Nachtabschlatung ist ebenfalls im Betrieb.


    Eine Frage ist ja immer, ob und wie stark der Reaktor den Durchfluss im Filterkreislauf beeinträchtigt. Ich habe allerdings keinen Vergleich mit und ohne Reaktor angestellt. Entscheidend ist für mich, dass mit dem Reaktor der Durchfluss im Filterkreislauf immer noch sehr kräftig ist und ich sehr gute Wasserbewegung bis in die letzte Ecke des Beckens beobachten kann (Pflanzen bewegen sich etc.)..


    Etwas überrascht hat mich, dass ich die Blasenzahl auf 70 bis 80 Blasen pro Minute erhöhen musste damit der C02 Dauertest in den grünen Bereich kommt. Auch nachts ohne CO2 Zufuhr verändert sich die Farbe kaum oder nur sehr wenig, woraus ich schließe, dass ich auch keine allzu große Schwankung im pH Wert zwischen Tag und Nacht habe.


    Mein Leitungswasser hat einen ph Wert von 7.75, im Becken mit CO2 Zufuhr liegt der pH dann bei etwa 6.9.


    Die CO2 Auflösung scheint bei fast 100% zu liegen. Ganz unten im Reaktor, wo der der Ausgang zum Becken liegt, sind kaum noch Bläschen zu sehen. Ab und an rutschen mal ein oder zwei winzige Bläschen mit durch und ins Becken, aber damit kann ich leben.


    Soweit so gut :-).


    Gruss,


    Matthias



    Ich habe mich dann letztendlich für den AR-US50 Reaktor entschieden, und gleich noch einen CO2 Schlauch und ein Rückschlagventil mitbestellt. Ich habe vorher nochmal mit US-Aquaristik telefoniert und bin sehr gut und ausführlich beraten worden. Bestellung und Lieferung ging dann auch sehr schnell und reibungslos.

    Ich werde dann meine Erfahrungen berichten wenn das Teil eine Zeit lang bei mir in Betrieb war.


    M.

    Hallo Erich,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ja, das ist auf jeden Fall schon mal hilfreich!

    Ich werde auch nochmal mit US-Aquaristik telefonieren. Wenn alles installiert ist und läuft, werde ich mich hier nochmal melden und berichten.

    Danke!


    Matthias

    Hallo!


    Ich werde demnächst zum ersten Mal CO2 einführen und muss mich für einen geeigneten Diffuser/Reaktor entscheiden. Nach dem Lesen vieler Erfahrungsberichte über die Vor/Nachteile verschiedener Geräte werde ich mich wahrscheinlich für einen Aussenreaktor von US-Aquaristik entscheiden.


    Für diese Reaktoren gibt der Hersteller jeweils eine *maximale* Pumpenleistung an, aber keine *minmale* Pumpenleistung die je nach Reaktor nicht unterschritten werden sollte. Daher bin ich mir unsicher, welche Grösse für mich die Richtige ist, z.B. AR-US40 oder AR-US50. Der AR-US40 ist laut Hersteller für bis zu 1200 l/hr ausgelegt, der AR-US50 bis 1600 l/hr.


    Ich habe ein 250 Liter Becken und einen Eheim Professional 4+ 350 (2273) mit einer nominellen Pumpenleistung von 1050 Liter/h und 16/22 Schläuchen.


    Sollte ich also den AS-US40 nehmen weil der AR-US50 "zu gross" ist?


    Verursacht der größere Rekator auch einen spürbar größeren Widerstand im Filterkreislauf?


    Der große AR-US50 hat Anschlüsse für 16mm Schläuche (also passend zu meinem Eheim), die beiden kleineren Reaktoren haben wohl nur 12mm Anschlüsse. Sollte ich daher also doch eher den AR-US50 wählen...?


    Über Ratschläge würde ich mich freuen!


    Vielen Dank,


    Matthias